Buch:Fielmann.

Das Buch „Fielmann. Ein Unternehmer mit Weitsicht“ liest sich sehr flott und flüssig. Zuweilen fühlt man sich in die Niederungen Schleswig Holsteins hinein versetzt, so malerisch sind die Szenen rund um Schloss Plön und die Güter Schierensee und Lütjensee vom Autor beschrieben.

Das Buch heißt zu Recht Fielmann, und nicht Fielmann AG, da letztere zwar das Lebenswerk von Günther Fielmann ist, er sich aber mit nichten nur darauf beschränken lässt. Und so widmet sich diese kleine Biographie neben der AG eben auch seinem Werdegang, seiner Leidenschaft für ökologische Landwirtschaft und der Bedeutung von Heimat und Familie für Günther Fielmann. Ein Ausflug ins optische Handwerk darf da natürlich nicht fehlen, ebenso wenig wie die Würdigung Fielmanns als Förderer des Nachwuchses.

Alles in allem, ein schönes, kurzweiliges Buch, das einen guten Überblick auf das Gesamtwerk Günther Fielmanns gibt. Einzig schade ist, das man zuweilen den Eindruck hat, Fielmann habe den Autor den Text persönlich ins Notizbuch diktiert. Kritische Worte oder Anmerkungen, zu denen sicher auch ein Günther Fielmann gelegentlich Anlass gibt und gab, sucht man im Buch vergeblich. Ein paar kritische Anmerkungen alter Weggefährten, Mitbewerber oder Mitarbeiter hätte den Büchlein etwas mehr Würze verliehen.

_____

Der Artikel erschien vorab als Rezensionen bei amazon

Image: amazon