Archiv der Kategorie: five-alive investor

Interessantes für [five-alive] Investoren

five-alive vs. Warren Buffett

Weil es bei unseren Aktionären so gut ankam, hier nochmal ein redigierter Auszug aus unserem letzten Aktionärsbrief:

„Die Performance des five-alive Portfolios (hier rot) muss sich nicht verstecken, was ein Vergleich mit namhaften Beteiligungsgesellschaften zeigt. Der abgebildete Chart zeigt die Entwicklung des five-alive Portfolios seit dessen Auflage im Vergleich mit:
– Berkshire Hathaway (USA, hier schwarz), Investment Vehicle von Warren Buffett, dritt reichster Mann der Welt, legendärer Investor
– Investor AB (Schweden, hier grau), Investmentgesellschaft der Familie Wallenberg, schwedische Industriellen Dynastie“ weiterlesen

Investor Relations beherrscht man – oder eben nicht

Es gibt Unternehmen aus dem Finanzsektor, die Schreiben sich „Mehr Transparenz im Aktienmarkt“ auf ihre Fahnen, respektive Webseite und hören dann auf, die Aktionäre quartalsweise oder mindestens halbjährlich über die Geschäftsentwicklung zu informieren. Telefonischen oder digitale Anfragen werden gefühlt nach Zufallsverfahren mal beantwortet – gern aber auch ignoriert. Entschuldigt wird dies mit dem Ansinnen, sich mehr ums operative als ums administrative Geschäft kümmern zu wollen. Könnte aber auch sein, dass sich der Vorstand lieber um seine politische Ambitionen kümmert, denn das operative Geschäft läuft auch mit Verzicht auf Transparenz und ordentlicher Administration nicht wirklich zufriedenstellend. weiterlesen

WirtschaftsWoche – Probleme mit der Kindle Edition

Nichts ist spannender als Wirtschaft – und nichts älter als die Zeitung von gestern! Bereits vorletzte Woche mussten Abonnenten der Wirtschftswoche Kindle Edition bis Mittwoch auf das aktuelle Heft warten, was eigentlich Samstags fällig ist. Ein amazon Mitarbeiter ließ mich wissen, dass er mir das Heft gerne liefern würde, aber auf Seiten der WiWo der entsprechende Mitarbeiter nicht erreichbar wäre, welcher das Heft online stellen soll.

Diese Woche scheint der zuständige WiWo-Mitarbeiter wieder im verlängerten Wochenende zu stecken. Was nützt guter Journalismus, wenn es am Backoffice hapert. Immerhin hat mir das twitter-team von @wiwo zugesagt, die Sache zu prüfen. Bin gespannt, wann die Kindle-Abonnenten diesmal ihre WiWo bekommen – vielleicht noch vor Mittwoch. weiterlesen