EQS | Abprall von Trendlinie bestätigt Aufwärtstrend

five-aliveAm Mittwoch, den 02.09.2015, hat die EQS Group (vormals Equity Story) Aktie mal wieder erfolgreich die steigende Trendlinie bei 27,10 Euro getestet und ist seit dem wieder bis auf 28,50 Euro gestiegen. Grund für den kurzfristigen Kursrücksetzer könnten u.a auch die am 28.08.2015 gemeldeten Quartalszahlen sein. EQS meldete „EQS Group AG weiter auf dem Wachstumspfad / Geografische Expansion und anziehender IPO-Markt beflügeln“. So weit, so gut. Nur leider geht die Expansion mal wieder zu Lasten des Gewinns. Mittel- bis langfristig bleibt das Bild positiv, zumal EQS den bisherigen Ausblick trotz „China Krise“ bestätigt. Wir nutzten die Kursschwäche zum Kauf im five-alive wikifolio und five-alive portfolio.

Ergänzend sei erwähnt, dass GSC Research in einer Studie vom 10.06.2015 das Ergebnis pro Aktie für das laufende Jahr bei EUR 1,59 und für 2016 bei EUR 2,15 erwartet, und das Kursziel bei EUR 32,50 sieht. GBC kommt in seiner Analyse vom 05.06.2015 hingegen auf ein Kursziel von EUR 38, sieht das Ergebnis pro Aktie aber nur bei EUR 1,55 für 2015 bzw. EUR 1,99 für 2016.

Eine ähnlich positive Einschätzung wie bei GBC dürfte auch die Deutsche Investoren AG, kurz DIAG, aus den Raum Magdeburg, haben. Deren Vorstand, Jan Blaess, berichtet im Geschäftsbericht 2014, dass die DIAG den vorletzten Rücksetzer nutzte, um bei Kursen um 25 Euro den Anteil an der EQS Group auf 0,25% bzw. 3.000 Stück aller ausstehenden Aktien auszubauen. Damit dürfte die DIAG zu den größeren Anteilseignern der Münchner Finanzmarktprofis gehören. Als kleine Randnotiz sei vermerkt, dass nicht nur der Anlagestil, sondern auch die Webseite der DIAG stark an Berkshire Hathaway erinnert.

_____

Dieser Artikel erschien zuvor als Kommentar zum „five-alive“ wikifolio

Image: fotolia