five-alive | Grüezi us dä Schwiiz

SchweizEiner Empfehlung der Hauptversammlung folgend, welche von den Aktionären auch durch eine gerade laufende Kapitalerhöhung flankiert wird, hat sich die five-alive portfolio AG mit Blick auf die Anlagestrategie für 2018 im letzten Quartal wieder vermehrt direkt und indirekt (via five-alive wikifolio) am Schweizer Kapitalmarkt engagiert.

Zu den direkten Investitionen der five-alive portfolio AG gehören Lindt & Sprüngli, sowie die gerade mit guten Besucherzahlen von sich Reden machende Jungfraubahn.

Indirekt, über das five-alive wikifolio Zertifikat, wurde in die Aktien der weniger bekannten Compagnie Financière Tradition investiert, sowie in die Valoren der Exilschweizer Kühne & Nagel, die ja eigentlich ihre Wurzeln in Hamburg hat. Und, last but not least, haben die u-blox Aktien noch den Weg ins five-alive wikifolio gefunden.

Die Aktien der mobilezone AG wurden, trotz verlockend hoher Dividende, wieder veräußert, da hier das Gesamtbild etwas unaufgeräumt erscheint. Nach Lehmann und Ebner fehlt irgendwie ein Großaktionär. Statt dessen gibt es Leerverkäufer, Ängste um reduzierte, oder gar ausfallende Dividenden – eine Sorge, die wir bei five-alive nicht teilen – und zum Schluss noch eine Kapitalerhöhung nebst entsprechenden Verwässerungseffekt. Dennoch bleibt die Aktie von mobilezone interessant. Die Expansionsstrategie gefällt und dürfte die eine oder andere Übernahmephantasie wecken. Denn so teuer ist mobilezone als Ganzes nicht, wie wir schon mal an anderer Stelle festgestellt haben.

Ganz anders verhält es sich mit den Adminstrationskosten für unsere Aktivitäten in der Schweiz. Die sind, verglichen mit Deutschland, schon als üppig zu bezeichnen. Dank Aktionärswunsch und Kapitalerhöhung wird es aber auch in absehbarer Zukunft bei five-alive nicht nur „guten Tag“, sondern auch weiter „Grüezi wohl“ heißen!

Image: fotolia.com