five-alive | we are family

Im Vorgriff auf die noch ausstehende Stellungnahme der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) haben die Unternehmen der five-alive Gruppe, namentlich die five-alive AG und die five-alive portfolio AG ihr Aktionariat angepasst und beide Unternehmen zu 100% in Familienbesitz überführt.

Ausschlaggebend hierfür war die Anpassung an die Anforderungen laut Kapitalanlagegesetzbuch (KAGB), dessen Übergangsfrist dieser Tage ausläuft, bei gleichzeitiger Einhaltung der Regeln des Kreditwesengesetz (KWG).

Der organisatorischen -, wie auch der wirtschaftlichen Logik folgend, standen weitere Optionen für five-alive nicht zu Diskussion. Auch die Ausnahmeregelungen des KAGB fanden bei näherer Betrachtung auf unser Geschäftsmodell keine Anwendung.

Sofern die BaFin unserem Ansinnen zustimmt, wird die five-alive portfolio AG ihre Geschäfte künftig als sog. Family Office führen, mit der sich ebenfalls in Familienhand befindlichen five-alive AG als Aktionär. Die familienfremden Alt-Aktionäre können sich, sofern die BaFin zustimmt, über Mezzanine-Kapital weiterhin am Fortgang des Unternehmens beteiligen. Sollte die BaFin diesen Weg versperren, bleibt den five-alive Alt-Aktionären und anderen potentiellen Investoren immer noch das five-alive wikifolio Zertifikat.