Geschäftskonten | neue Anbieter

Die comdirect bank bietet schon länger Dienste für Geschäftskunden an, doch zielte das Angebot bisher vornehmlich auf Vermögensverwalter. Seit der Übernahme von OnVista bewirbt man nun auf der eigenen Webseite, und dort bisher auch nur in homöopathischen Dosen, die Depotführung für Geschäftskunden.

Aus eigener Erfahrung können wir bei five-alive sagen, dass die Depoteröffnung selbst für eine Aktiengesellschaft (AG) erfrischend schnell und unbürokratisch abläuft. Die Konditionen für die Depotführung sind vergleichbar mit denen der Privatkunden. Ein reines Verrechnungs- bzw. Girokonto für Geschäftskunden findet sich bei comdirect derzeit jedoch nicht im Angebot.

Auch bei der zur niederländischen ING Group zählenden ING diba ist man schon geraume Zeit im Firmenkundenbereich unterwegs. Allerdings richtet sich das auf Kredite beschränkte Angebot bisher auf eine, man möchte sagen „handverlesene“ Gruppe von Unternehmen. Wie dieser Tage die FAZ berichtet, denkt man aber bei der ING diba darüber nach, das Angebot auf Geschäftskonten auszuweiten.

Kein ganz neuer Anbieter, aber trotzdem erwähnenswert: das kostenlose Geschäftskonto der fidor Bank. Die in München beheimatete, aber seit Sommer 2016 zur französichen Bank BPCE gehörende fidor Bank gilt als Fintech-Pionier in der Branche. Entsprechend Modern kommt dann auch das Angebot daher, welches neben den üblichen Diensten auch Angebote wie etwa Crowdfinance oder Bitcoin-Handel beinhaltet, und somit eine interessante Alternative zu den etablierten Geschäftsbanken bietet.