Zinswende voraus?

Die Herabstufung von Kerneuropa durch S&P könnte die längst überfällige Zinswende einleiten. Das Geld nicht mehr billig zu haben ist, zeigte schon der Misserfolg bei der letzten Platzierung von Bundespapieren vor wenigen Tagen. Lange dürften bzw. sollten sich die politisch motivierten niedrigen Zinsen nicht mehr halten. Man könnte auch argwöhnen: Unabhängige Notenbanken sehen anders aus.

Zwar hat sich der Euribor schon seit geraumer Zeit von seinen Tiefstständen verabschiedet. Doch der Markt wirbt noch immer mit lukrativen Hypothekenzinsen und lächerlichen Angeboten fürs Tagesgeld. weiterlesen

five-alive vs. Warren Buffett

Weil es bei unseren Aktionären so gut ankam, hier nochmal ein redigierter Auszug aus unserem letzten Aktionärsbrief:

„Die Performance des five-alive Portfolios (hier rot) muss sich nicht verstecken, was ein Vergleich mit namhaften Beteiligungsgesellschaften zeigt. Der abgebildete Chart zeigt die Entwicklung des five-alive Portfolios seit dessen Auflage im Vergleich mit:
– Berkshire Hathaway (USA, hier schwarz), Investment Vehicle von Warren Buffett, dritt reichster Mann der Welt, legendärer Investor
– Investor AB (Schweden, hier grau), Investmentgesellschaft der Familie Wallenberg, schwedische Industriellen Dynastie“ weiterlesen

Plantronics – great company, nice stock for swing-trader

Plantronics (PLT) is a great company. Its experience goes back to the Apollo space missions and the current headsets are trend setting and always state of the art in technical sense. As if that would not be enough, even the service and support is commendable. Where other companies give you just a short reply, Plantronics offers a solution.

Nevertheless, the performance since the dotcom crises in 2000 looks more like a longterm sawtooth pattern than as a promising growth stock. But with a swing from the depth of $7,84 (€ 5,71) in March 2009 up to the top at $38,87 in May 2011 – a plus of more than 360% – and a dividend yield below 1 per cent, you hardly may call Plantroics a true value stock. weiterlesen

Investor Relations beherrscht man – oder eben nicht

Es gibt Unternehmen aus dem Finanzsektor, die Schreiben sich „Mehr Transparenz im Aktienmarkt“ auf ihre Fahnen, respektive Webseite und hören dann auf, die Aktionäre quartalsweise oder mindestens halbjährlich über die Geschäftsentwicklung zu informieren. Telefonischen oder digitale Anfragen werden gefühlt nach Zufallsverfahren mal beantwortet – gern aber auch ignoriert. Entschuldigt wird dies mit dem Ansinnen, sich mehr ums operative als ums administrative Geschäft kümmern zu wollen. Könnte aber auch sein, dass sich der Vorstand lieber um seine politische Ambitionen kümmert, denn das operative Geschäft läuft auch mit Verzicht auf Transparenz und ordentlicher Administration nicht wirklich zufriedenstellend. weiterlesen

asset management & research

Follow

Get every new post delivered to your Inbox

Join other followers:

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis möglich zu machen. Wenn Sie auf dieser Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen fortfahren, oder "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich mit dieser Einstellung einverstanden.

Schließen