Schweiz | Nebenwerte können punkten

Swiss flagAm heutigen Freitag melden mit mobilezone, nebag und u-blox gleich drei Nebenwerte aus der Schweiz Ihre Halbjahreszahlen. Sunrise war bereits gestern dran. Außerdem äußern sich Research Partners im Interview mit der schweizerischen Cash u.a. positiv zu den Aktien der Jungfraubahn.

Aber der Reihe nach:

Jungfraubahn – Ronald Wildmann, Chefanalyst von Research Partners, äußert sich im Interview mit dem schweizerischen Anlegermagazin Cash u.a. positiv zu den Aktien der Jungfraubahnen. Aktien der Jungfraubahn findet man sowohl im five-alive portfolio, als auch im five-alive CH wikifolio. Jungfraubahn-Aktien können heute gut zulegen.

mobilezone – ein Dauergast beim five-alive Research meldet heute gute Zahlen. Der Umsatz legte im ersten Semester um neuen Prozent zu, beim Reingewinn waren es gar 23 Prozent mehr als letztes Jahr. Der bisherige Ausblick wird bestätigt. Die Aktien von mobilezone finden sich u.a. im wikifolio five-alive und five-alive CH. Aktien von mobilezone legen im frühen Handel über vier Prozent zu.

nebag – frei nach dem Motto „first invest, then investigate“ ist five-alive bei der schweizerischen nebag investiert, ohne zuvor das Research abgeschlossen zu haben. Die Schweizer melden heute einen dem schwächeren Veräußerungsgeschäft geschuldeten Gewinnrückgang und einen marginalen Rückgang des inneren Werte ihrer Aktie (NAV) von sechs Rappen auf 10,55 CHF. Berücksichtigt man die Nennwertrückzahlung kommt man jedoch immer noch auf einen Wertzuwachs von 7,02 Prozent, wie nebag berichtet. Die nebag Aktien sind sowohl im five-alive portfolio, als auch im five-alive und five-alive CH wikifolio.

Sunrise – der Mobilfunkanbieter Sunrise konnte wieder einmal überzeugen und machte damit sicher auch die Aktionäre von Großaktionär freenet froh. Die Aktie legte nach Veröffentlichung der Zahlen deutlich zu und schloss gestern bei 93,15 CHF.

u-blox – Watchlist-Dauergast und tragischer Held des Tages, meldet zwar mit +39% einen deutlichen Anstieg beim Reingewinn, kassiert aber dafür bisherigen Ausblick. Die Aktie reagiert im frühen Handel mit einen Abschlag von über 16 Prozent. Hier war five-alive aufgrund der wagen Aussichten nicht investiert.

Image: fotolia.com