social media | über 500 Follower, aber keine Likes mehr

Image: fotolia/geschmacksRaum®
five-alive zieht sich von der Social Media Plattform facebook zurück, wie das Unternehmen bereits Anfang Jahr in seinem Aktionärsbrief wissen ließ. Ausschlaggebend seien weniger die jüngsten Datenschutzpannen bei facebook, als vielmehr die geringe Reichweite, die five-alive via facebook generieren konnte.

Anders als bei twitter, wo @five_alive mit über 500 Followern teilweise über 3.000 Leser für einzelne Artikel erreicht, verlief das Interesse bei facebook eher anämisch.

Vermutlich lässt sich die Reichweite auf facebook durch eine Vermischung von privaten und geschäftlichen Interessen steigern, was aber nicht im Interesse der Akteure liegt. Laut five-alive wird auf anderen sozialen Plattformen wie bspw. wikifolio, Xing und LinkedIn, sowie über die firmeneigene Webseite five-alive.ag, deutlich mehr Publikumsinteresse bedient, als bei facebook.

Bei twitter allein kommt five-alive auf über 500 sog. Follower, also Leser, die den five-alive Kanal dort abonniert haben. Die Reichweite einzelner Artikel übersteigt dabei teilweise das Sechsfache der Follower, so das five-alive laut twitter-Statistik nicht selten über 3.000 Leser erreicht.

Zusammen mit den Besuchern der five-alive Website und den dortigen RSS-Abonnenten, bedient five-alive mit der Berichterstattung somit wesentlich mehr Leser, als das five-alive portfolio und das five-alive wikifolio gemeinsam an Investoren haben. Die Mission scheint auch ohne facebook mehr als erfüllt. Die five-alive Präsenz auf facebook geht demnächst offline. Es geht auch ohne Likes!