Schlagwort-Archive: Dividende

sino AG | nicht Fisch, nicht Fleisch

Bereits im September 2013 habe ich im Artikel ‚Low Price Broker schwebt – High End Broker klebt‘ das auf Heavytrader abzielende Geschäftsmodel der sino AG in Frage gestellt. Die zwischenzeitliche Entwicklung, besonders im Hinblick auf die jüngste Gewinnwarnung, gibt mir vorerst recht. Das es im Online Brokerage auch anders geht, zeigt zum einen die im o.g. Artikel erwähnte Nordnet aus Schweden, wie auch die Norddeutsche Commerzbank-Tochter comdirect, welche gerade erst wieder steigende Zahlen aus dem operativen Geschäft zu vermelden hatte.
sino
Ebenfalls im September 2013 verkündete die sino AG die komplette Einbringung der tick-TS AG als Sacheinlage, mit entsprechend positiven Auswirkungen auf das Eigenkapital und die künftige Ergebnisentwicklung der sino AG, was aus meiner Sicht für eine Neuausrichtung und -bewertung der sino AG sprach. Als der Vorstand dann zur Hauptversammlung(HV) im März 2014 die Quartalszahlen bekannt gab, war klar, dass die positiven Effekte der Sacheinlage kein Einmal-Effekt zum Jahresabschluss 2013 waren, sondern sich im folgenden, jetzt laufenden, Geschäftsjahr fortsetzen. Der Vorstand hatte geliefert und legte sogar noch nach, als er im Rahmen der HV ankündigte, dass auch das laufende Jahr mit vergleichbaren Ergebnissen schließen werde und auch eine ähnlich hohe Dividende (0,30 bis 0,43) wie für das Vorjahr (0,55) angestrebt werde. Die Neubewertung der Aktie schien perfekt, bis zur Gewinnwarnung vom 01.09.2014, nach welcher die Aktionäre wahrscheinlich schon froh sein dürften, wenn die Dividende wenigstens noch bei 0,20 bis 0,25 €/Aktie liegt. Das war es dann erst mal mit der Neubewertung der sino AG. weiterlesen

freenet | von nun an bergauf

Ende letzter Woche hatten wir eine Limitorder zum Kauf von freenet Aktien aufgegeben. Der Kurs von freenet hatte dann jedoch knapp 10 Cent über unserem Limit wieder gen Norden gedreht, so dass wir die Order manuell abändern mussten und zu rund 19 EUR freenet Aktien für die wikifolos zukaufen bzw. für unser five-alive portfolio wieder neu einkaufen konnten.
freenet

freenet ist für uns weiterhin ein attraktives Basisinvestment mit Langfristcharakter, das schon aufgrund seiner Dividendenrendite unsere Aufmerksamkeit genießt. Allerdings ist diese endlich. Weitere schlechte Nachrichten, die ggf. auch die Dividende gefährden könnten oder zum Bruch der Aufwärtstrendlinie führen, an welcher wir gerade erfolgreich gen Norden abgeprallt sind, würden unsere Einstellung zu freenet in Frage stellen. weiterlesen

five-alive | wikifolio update

wikifolioUm investierbar zu werden, haben wir den Namenszusatz „wikifolio“ aufgegeben und firmieren nun nur noch unter „five-alive“ auf wikifolio.com. Außerdem erforderte der Weg zum Zertifikat, dass wir auch unsere Strategiebeschreibung noch mal überarbeitet haben. Aus dem „five-alive wikifolio“ ist nun also das „five-alive“ wikifolio geworden, nebst überarbeiteter Strategiebeschreibung, welche jetzt mit weniger Personalpronomen, dafür aber mit mehr Konjunktiv daher kommt. weiterlesen

Low Price Broker schwebt – High End Broker klebt

Die Fokussierung auf Daytrader mag sicher in den 1990er Jahren ein Erfolgsmodell gewesen sein, heute wirkt sie auf manch potentiellen Kunden eher ausladend. Daytrading, Trading-Software und Hochfrequenzhandel sprechen nur einen schrumpfenden Kreis sog. Heavy Trader an, wohingegen die Mehrheit der Anleger eher als preisbewusst bezeichnet werden darf und eine breitere Angebotspalette in Form von Börsenplätzen, Fonds, Derivaten, Anleihen oder Tagesgeld sucht.
sino
Dies spiegelt sich auch in der konträren Entwicklung des High End Brokers sino gegenüber dem Tiefpreis Broker Nordnet wider. Während die Aktie des schwedischen Low Price Brokers Nordnet dahin schwebt, hat man den Eindruck, dass der Kurs der sino AG am Boden klebt. Und das kommt nicht von ungefähr. weiterlesen