Schlagwort-Archive: Dividendenrendite

five-alive wikifolio | safety first

wikifolio.comDas Börsenjahr begann mit einen heftigen Kurssturz, als Befürchtungen über einen Wachstumsdämpfer in China weltweit für Unmut sorgten.

 Zur Jahresmitte sorgte dann eine für uns völlig unerwartete Entscheidung der Briten die EU zu verlassen für noch heftigere Verwerfungen an den Finanzmerkten, welche vom five-alive wikifolio mit dem tiefsten Stand seit Anfang 2015 quittiert wurde. Das five-alive wikifolio sackte binnen zweier Handelstage von knapp 115 auf gut 105 Euro ab, und befindet sich seit dem in einem stabilen Aufwärtstrend. Bei Redaktionsschluss notiert das five-alive wikifolio bei rund 117 Euro und liegt damit sogar höher als vor der Brexit-Entscheidung. weiterlesen

GoingPublic | Sondereffekt erhöht Gewinn und Dividende

GoingPublicDie GoingPublic Media AG, München, veröffentlicht anlässlich der 58. m:access Analystenkonferenz am 17.03.2016 ihre vorläufigen Zahlen zum Geschäftsjahr 2015. Während der Umsatz um 5,5 Prozent auf 2,77 Mio. Euro zulegte, stieg das Ergebnis auf Ebene EBITDA in der AG um stolze 56 Prozent, von 150 TEUR in 2014 auf 234 TEUR im Geschäftsjahr 2015. Der Jahresüberschuss stieg im selben Zeitraum von 27 TEUR auf 124 TEUR in der AG.

Da die einzelnen Publikationen bzw. Konzerntöchter wie Smart Investor Media GmbH (Beteiligungsquote: 90%), oder die „DIE STIFTUNG“ Media GmbH (Beteiligungsquote: 100%) rückläufige Gewinne, respektive sogar Verluste ausweisen, kann man davon ausgehen, dass der kräftige Gewinnanstieg in der AG auf einen Sondereffekt aus dem Verkauf der BondGuide Media GmbH zurückzuführen ist, zu dessen Verkaufserlösen seinerzeit keine Angaben gemacht wurden (five-alive kommentierte). weiterlesen

McDonalds ($MCD) | Quo Vadis?

Im August stellte ich die Frage, ob ein Kursziel von 60 U$ für McDonalds vermessen sei. Die Antwort des Marktes scheint „ja“ zu lauten, denn der Kurs will partout nicht gen Süden abdrehen, sondern bleibt, aller Unbill zum Trotz, treu in seiner Trading Range zwischen 85 und 103 US-Dollar gefangen. Zwar wäre ein Abdriften gen 60 Dollar-Marke sowohl aus fundamentaler -, als auch aus charttechnischer Sicht das wünschenswertere Einstiegsszenario, allerdings deutet derzeit mehr darauf hin, dass der Kurs noch geraume Zeit in seiner Trading Range geradeaus mäandert, um auf der Zeitachse in eine moderatere Bewertung hinein zu gleiten.
McDonalds
Steigende, oder zumindest gleichbleibende Dividenden vorausgesetzt, kann man aber auch mit diesem Szenario gut leben, bringt es der Burgerbrater doch auf rund 3,5% Dividendenrendite. Nicht schlecht in Zeiten negativer Guthabenzinsen. Sollte es sich dann noch fügen, dass die Lage bei McDonalds doch besser ist, als die Stimmung, würde dies den Kurs entsprechend unterstützen. weiterlesen

sino AG | Ist der Boden gefunden?

Die Kapitalmarkt-Turbulenzen der letzten 14 Tage hat die sino Aktien gut überstanden. Neue Tiefs wurden wider Erwarten nicht ausgelotet. Im Gegenteil: Der Wert tastet sich an der Mauer der Angst vorsichtig wieder nach oben. Die 25-Tage-Linie ist schon von unten nach oben durchschritten worden.
sino
Weitere positive Indizien dürften die Tradingzahlen liefern, die üblicher Weise am ersten Freitag des jeweiligen Folgemonats publiziert werden, und aufgrund der zurückliegenden Panikverkäufe an den Weltbörsen auch zu steigende Umsätze bei der sino AG geführt haben dürften. weiterlesen

Märkte hängen zwischen Baum und Borke

Folgt der Bärenfalle nun die Bullenfalle? Nach dem sich manch Anleger, der Autor eingeschlossen, beim Ausverkauf letzte Woche zwecks Begrenzung der Verluste gezwungen sah, die Reißleine zu ziehen und verlustreiche Positionen zu veräußern oder Gewinne mitzunehmen, konnte man sich im Nachgang gar nicht so schnell umorientieren, wie die Kurse wieder anstiegen. Eine typische Bärenfalle im Bullenmarkt? Oder ist die derzeitige Rally nur eine technische Reaktion auf die Verkaufspanik der letzten Woche, nach welcher es dann wieder mit Kursverlusten weiter geht? weiterlesen