Schlagwort-Archive: GSC Research

Stockopedia | ein Eldorado der Fundamentalanalyse

StockopediaEs gibt unzählige Webseiten, Apps und Online-Tools, die sich mit der Börse befassen. Die meisten Angebote befassen sich dabei mit Wirtschaftsnachrichten oder Chartanalyse, sie bieten den Anlegern Diskussionsforen und steckbriefartige Zusammenfassungen der wichtigsten unternehmensspezifischen Kennzahlen. Stockopedia ist anders.

Stockopedia, das bereits 2009 von den beiden ehemaligen Investmentbänkern Ed Croft [CEO] und Dave Brickell [Director] gegründete FinTech-Projekt, ist ein Eldorado für Zahlenfreaks. weiterlesen

GoingPublic | Dividenden-Joker

GoingPublicIn den kommenden Tagen darf der Kapitalmarkt die untestierten Zahlen der GoingPublic Media AG für das Geschäftsjahr 2016 erwarten.

Interessierte Anleger werden ihr Augenmerk dabei vor allem auf zwei Punkte richten: die Auswirkung des Verkaufs des Bereichs „Stiftung“ aufs Ergebnis, sowie den Dividendenvorschlag an die kommende Hauptversammlung.

Als Ende 2015 das Ergebnis durch den Teilverkauf des „Bondguide“ einen unerwarteten, positiven Ergebnisbeitrag erfuhr, sprachen wir bei five-alive von einem Sondereffekt. Nachdem Ende 2016 der Bereich „Stiftungen“ komplett an die FAZ-Gruppe weitergereicht wurde, konnte man schon fast von einem Geschäftsprinzip sprechen. GoingPublic als Finanzmedien-Incubator. Doch dies wäre zu weit gegriffen. Realistisch Betrachtet beobachten wir hier eher die Nutzung sich ergebener Chancen bei gleichzeitiger Fokussierung auf das Kerngeschäft. weiterlesen

five-alive | Beteiligungsquoten

Nachdem five-alive in den zurückliegenden Jahren erst in der Schweiz, und darauf folgend in Skandinavien übergewichtet war, liegt der Investmentfokus der five-alive Gruppe derzeit wieder verstärkt bei deutschen Nebenwerten.

Rund zwei Drittel des five-alive Portfolios bestehen derzeit aus deutschen Nebenwerten, welche der Marktkapitalisierung nach zum Großteil dem Micro -, oder gar Nano Caps zuzuordnen sind. Das heißt, die entsprechenden Unternehmen werden am Kapitalmarkt gerade mal mit einem ein-, oder zweistelligen Millionenbetrag bewertet. Anders die sogenannten Blue Chips, welche hoch im Anleger- und Medieninteresse stehen und auf Bewertungen im dreistelligen Milliardenbereich kommen. weiterlesen

Mobilfunk | mobilezone greift in Deutschland an

mobilezoneGerade flimmerte ein Werbespot von „Deinhandy.de“ über den Bildschirm. Und auch wenn einem das Impressum eben dieser Seite noch nichts sagt, so wird die Sache klarer, wenn man sich dazu noch die Seite „Deinhandy.ch“ aufruft. Nicht nur, dass sich die Seiten zum Verwechseln ähnlich sehen. Auf „Deinhandy.ch“ ist auch ganz offen zu sehen, wer da hinter steckt: mobilezone.

Es wurde lange zuvor angekündigt, dass sich die schweizerische mobilezone [ISIN:CH0276837694] das Online-Knowhow ihrer deutschen Akquisition EinsAmobile zu Nutze machen würde. In der Schweiz tut man dies schon eine Weile. Nun ist es also auch in Deutschland soweit. Man darf gespannt sein, wie sich dies zum einen für mobilezone auszahlt, und zum anderen, wie die deutschen Platzhirsche freenet [ISIN:DE000A0Z2ZZ5], Drillisch [ISIN:DE0005545503] und United Internet [ISIN:DE0005089031] darauf reagieren. Der Wettbewerb unter den sogenannten Mobile Virtual Network Operator, kurz MVNO, also jenen Mobilfunkanbietern ohne eigenen Netz, ist ohnehin schon hart. weiterlesen