Schlagwort-Archive: Millicom

Skandinavien | wo die Kurse gen Norden gehen

Scandinavian FlagsNach dem five-alive in den letzten Jahren erfolgreich in der Schweiz engergiert war, liegt unser Anlageschwerpunkt seit geraumer Zeit (wieder) verstärkt im Norden. Wenn man neben dem five-alive portfolio auch noch die Investments aus dem five-alive wikifolio hinzuzieht, deckt five-alive derzeit sämtliche Kapitalmärkte Skandinaviens ab – mit Ausnahme Islands. Aber die Insel im Nordatlantik zählt geographisch sowieso nicht zu Skandinavien (man spricht daher auch lieber von den „Nordic States“) und wird im five-alive portfolio bzw. wikifolio durch die zum Königreich Dänemark zählenden Färöer-Inseln ersetzt. weiterlesen

Samwer-Brüder | Rubikon für Kinnevik längst überschritten

Das Blätterrauschen rund um die möglichen Börsengänge der Samwer-Brüder nimmt zu – die Skepsis aber auch, wie man exemplarisch am aktuellen manager magazin 7/2014
sehen kann.

five-alive hatte bereits früh reagiert und mit dem Artikel „Millicom | kein so klarer Kauf“ im April 2013 frühzeitig gewarnt.

Millicom | kein so klarer Kauf

Millicom International Cellular SA (MIC), eigentlich eine feste Größe auf der Watchlist von five-alive, und meist auch im Depot, ist derzeit vielleicht kein so klarer Kauf bei erreichen der Trendlinie um 475 SKr, auch wenn wir da schon Monate lang drauf warten.

Für unseren Geschmack macht Cristina Stenbeck ihr Schicksal, bzw. das von Millicom, derzeit zu sehr von dem der Samwer-Brüdern abhängig. Richtig ist zwar der Gedanke, statt auf Internet via SMS auf das „echte“ mobile Web via Smartphone zu setzen, was auch die Absatzahlen von Nokia’s Feature-Phones gegenüber den preiswerten Smartphones von Samsung und diversen chinesischen Anbietern zeigen. Aber ob Rocket Internet nach diversen Misserfolgen in Asien der richtige Partner für Millicom in Südamerika und Afrika ist, darf man gewiss hinterfragen, wenn nicht gar bezweifeln. Denn Millicom zahlt den Deal mit 443 Mio. U$ nicht gerade aus der Portokasse, wie ein Blick auf den Gewinn von 508 Mio. U$ für 2012 zeigt. Da auch die Eigenkapitalquote von Millicom im Vergleich zu anderen Mobilfunkanbietern momentan etwas dürftig erscheint, drängt sich ein Engagement für five-alive nicht wirklich auf. weiterlesen