Schlagwort-Archive: Opera

Opera | Kursziel 33 NOK?

Opera
Mit Bruch der aufsteigenden Trendlinien bei 61 und dann bei 52 NOK qualifizierte sich Opera als Verkaufskandidat. Der Durchbruch der 50 NOK gen Süden löste Anfang Septenmber den Verkauf im five-alive wikifolio aus. Seither ging es weiter gen Süden, bis unter 47 NOK. Operativ wird sich die Lage erst wieder bessern, wenn sich, wie schon in vorherigen Kommentaren beschrieben, in den Hauptabsatzmärkten die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen wieder stabilisieren. Von Charttechnik und Sentiment getrieben, erscheint ein Kursziel von rund 33 NOK derzeit als nicht allzu utopisch. Momentan notiert Opera in Oslo knapp unter 47 NOK. Nachrichten in Sachen Übernahmespekulationen könnten der Aktie aber jederzeit wieder Aufstiegspotential bieten. Spekulativ gesinnte Anleger sollten Opera im Auge behalten.
Opera Chart
Chart: Market Maker weiterlesen

Opera | neuer Name, neues Logo | ob es hilft?

OperaAus Apple Computer wurde Apple und aus Opera Software wird nun Opera. Und wie jüngst bei Google wird jetzt auch bei den Norwegern das neue Logo für Smartphones gerecht verschlankt. Als Investor wäre es einem lieber, Opera hätte sich eher in Sachen Performance etwas von den Amerikanern abgeschaut. Ob ein neuer Name und ein neues Logo dem Aktienkurs auf die Sprünge helfen, wage ich zu bezweifeln.
_____

Dieser Artikel erschien zuvor als Kommentar zum „five-alive“ wikifolio, und auf wallstreet:online. weiterlesen

Opera | Lichtblick in Q2 und interessierte Parteien

Opera Software Die Pressekonferenz vom 12.08.2015 zum zweiten Quartalsausweis 2015 brachte im Großen und Ganzen nichts Neues. Zwischen den Zeilen ließ sich jedoch einiges vernehmen, was aber Interpretationssache ist und nicht in jedem Fall durch Fakten belegbar.

Der Umsatz ist wieder am Steigen, besonders gegenüber Q1 2015, das Ergebnis ist positiv, wenn man Einmaleffekte, in diesem Fall wurden Restrukturierungskosten genannt, ausblendet. Eine Art der Berichterstattung, die ich persönlich nicht so mag. Ansonsten ist das Quartals- , wie auch das Halbjahresergebnis nämlich negativ! Sollten die Einmalkosten aber wirklich einmalig bleiben, wäre bei anhaltender Umsatzentwicklung wieder Licht am Ende des Tunnels. weiterlesen

Opera | Mitbegründer dirigiert Vivaldi

VivaldiOpera sieht charttechnisch wieder interessant aus, aber Vivaldi macht nervös. Opera ist charttechnisch wieder an einer interessanten Stelle, die zum Einstieg lockt. Was die fundamentale Situation betrifft, behält die Aussage vom Februar vorerst ihre Gültigkeit. Allerdings verbreitet die Entwicklung bei Vivaldi zunehmend Nervosität. Denn Vivaldi ist nicht irgendeine Browser-Schmiede, sondern die neue Wirkungsstätte von Jon von Tetzchner, den Mitbegründer und langjährigen CEO von Opera Software, welcher sich nach seinen Abgang bei Opera mit einigen ehemaligen Opera Entwicklern anschickt, den Browsermarkt noch ein mal von unten aufzurollen. Vivaldi stellt derzeit sicher „noch“ keine wirtschaftliche Bedrohung für Opera da, ist aber technisch und von der Nutzer-Orientierung her eine nicht zu ignorierende Größe im Browser-Business. weiterlesen

Opera Software ASA | Kommentare und Fragen

Opera SoftwareDanke für die konstruktiven Kommentare und Fragen zu meiner kürzlich auf five-alive, ErfolgreichInvestieren.CH, wallstreet:online und wikifolio publizierten Research-Note zur norwegischen Browser-Schmiede Opera Software ASA. Da die Antworten ggf. auch andere Leser und Investoren interessieren könnten, möchte ich hier zentral auf die Kommentare und Fragen eingehen, die mich via eMail, twitter oder wallstreet:online erreicht haben.

An dieser Stelle sollten wir vielleicht noch mal überlegen, die Kommentierfunktion auf five-alive, allen Spam zum Trotz, wieder zu aktivieren.Was somit geschähen ist. Aber jetzt zu den Kommentaren und Fragen. Eine Auswahl: weiterlesen