Schlagwort-Archive: SNB

Swissquote | im charttechnischen Nirvana

SwissquoteDie Einschätzung von Ende Januar war vorerst nicht falsch – schließlich schoss die Aktie von CHF 22 binnen kürzester Zeit auf über CHF 31. Ein Anstieg von stolzen 43 Prozent! Der letzte Quartalsausweis war allerdings mehr als nur ernüchternd – und das nicht nur in Bezug auf die Rückstellungen wegen des SNB-Entscheids.

Während andere Online-Broker im operativen Geschäft glänzen, was sich auch an deren Charts ablesen lässt (s. bspw. comdirect od. Nordnet), bekommt Swissquote, trotz leichten Umsatzanstieg, die PS nicht auf die Straße, und weist erstmals in der Unternehmensgeschichte keinen Reingewinn zum Halbjahr aus. Der Kurssturz der letzten Tage hat dann auch die Aktie ins charttechnische Nirvana geschickt, während die Konkurrenz weiter auf Klettertour zu neuen Höchstständen ist, und ihre jeweiligen Aufwärtstrends pflegt. weiterlesen

Schweiz | die Tage danach

SchweizLangsam legt sich der Staub, den der SNB-Entscheid am Donnerstag aufgewirbelt hat und man kann sich mit den Folgen der Entscheidung befassen.

Freitag wirkte der Schweizer Markt noch wie benommen. Hier ein Nachsacken der Kurse, dort ein lustloser Handel. Doch am heutigen Montag sieht die Welt schon wieder ganz anders aus. Der Schweizer Markt neigt, im Konzert mit anderen europäischen Märkten, generell zur Stärke, auch wenn der SNB-Entscheid bei den klassischen Währungsopfern wie Touristik und Export hier und da Spuren hinterlässt. Es ist also Zeit für einen kleinen Depot-Check in Sachen Schweizer Aktien, abseits von UBS, Nestle und Novartis, um ggf. noch die eine oder andere Depotoptimierung vorzunehmen. Dabei sollte man jedoch im Auge behalten, dass sich die Schweizer Nationalbank keineswegs von der weiteren Kurspflege des Schweizer Franken verabschiedet hat, sondern auch künftig einen schwächeren Franken anstrebt. weiterlesen

Schweiz | SNB-Entscheid beflügelt five-alive portfolio

SchweizDie Schweizer Nationalbank (SNB) hat den Mindestumtauschkurs für den Schweizer Franken aufgehoben, worauf der Schweizer Aktienindex SMI gegen Mittag mit einem Verlust von rund 10,5% reagiert. In der darauf folgenden Pressekonferenz begründet Thomas Jordan, Chef der SNB, den Schritt mit der Überbewertung des Franken. Was auch ein Blick auf den Big Mac Index vom altehrwürdigen Economist bestätigt. Dort rangiert der Schweizer Franken direkt hinter der norwegischen Krone, gleich auf Platz zwei der überbewerteten Währungen, mit einem Aufschlag von gut 42%. weiterlesen