Schlagwort-Archive: wallstreet:online

Swissquote | im charttechnischen Nirvana

SwissquoteDie Einschätzung von Ende Januar war vorerst nicht falsch – schließlich schoss die Aktie von CHF 22 binnen kürzester Zeit auf über CHF 31. Ein Anstieg von stolzen 43 Prozent! Der letzte Quartalsausweis war allerdings mehr als nur ernüchternd – und das nicht nur in Bezug auf die Rückstellungen wegen des SNB-Entscheids.

Während andere Online-Broker im operativen Geschäft glänzen, was sich auch an deren Charts ablesen lässt (s. bspw. comdirect od. Nordnet), bekommt Swissquote, trotz leichten Umsatzanstieg, die PS nicht auf die Straße, und weist erstmals in der Unternehmensgeschichte keinen Reingewinn zum Halbjahr aus. Der Kurssturz der letzten Tage hat dann auch die Aktie ins charttechnische Nirvana geschickt, während die Konkurrenz weiter auf Klettertour zu neuen Höchstständen ist, und ihre jeweiligen Aufwärtstrends pflegt. weiterlesen

Opera | Lichtblick in Q2 und interessierte Parteien

Opera Software Die Pressekonferenz vom 12.08.2015 zum zweiten Quartalsausweis 2015 brachte im Großen und Ganzen nichts Neues. Zwischen den Zeilen ließ sich jedoch einiges vernehmen, was aber Interpretationssache ist und nicht in jedem Fall durch Fakten belegbar.

Der Umsatz ist wieder am Steigen, besonders gegenüber Q1 2015, das Ergebnis ist positiv, wenn man Einmaleffekte, in diesem Fall wurden Restrukturierungskosten genannt, ausblendet. Eine Art der Berichterstattung, die ich persönlich nicht so mag. Ansonsten ist das Quartals- , wie auch das Halbjahresergebnis nämlich negativ! Sollten die Einmalkosten aber wirklich einmalig bleiben, wäre bei anhaltender Umsatzentwicklung wieder Licht am Ende des Tunnels. weiterlesen

Opera | strategisches Interesse diverser Parteien

Opera SoftwareOpera meldet heute, am 07. August 2015, nachbörslich per eMail-Verteiler Kennzahlen zum zweiten Quartal und die Prüfung strategischer Maßnahmen als Reaktion auf strategisches Interesse diverser Parteien. Die vorab gemeldeten Quartalszahlen und der aktualisierter Ausblick sind eher ernüchternd. Fantasie weckt viel mehr die zweite Meldung zu dem strategischen Interesse diverser Parteien. Genaueres zu den Quartalszahlen und vermutlich auch zu dem strategischen Interesse diverser Parteien, gib es bei der Präsentation der Quartalszahlen am 12. August 2015. weiterlesen

five-alive wikifolio | mit ruhiger Hand zum Allzeithoch

Das five-alive wikifolio ist sicher keine High-Flyer – will es auch gar nicht sein. Und doch konnten in diesen bisher recht anspruchsvollen Börsenjahr schon rund 20% an Wertzuwachs verbucht werden. Mit ruhiger Hand haben wir unser solide bestücktes Depot mit spekulativer Beimischung durch das volatile Umfeld geführt. Der Erfolg kann sich sehen lassen: das five-alive wikifolio liegt mit einem Wertzuwachs von 20% derzeit klar vor DAX (rd. 15%) und Warren Buffett´s Berkshire Hathaway (rd. 3% auf Euro-Basis). weiterlesen

Opera | Mitbegründer dirigiert Vivaldi

VivaldiOpera sieht charttechnisch wieder interessant aus, aber Vivaldi macht nervös. Opera ist charttechnisch wieder an einer interessanten Stelle, die zum Einstieg lockt. Was die fundamentale Situation betrifft, behält die Aussage vom Februar vorerst ihre Gültigkeit. Allerdings verbreitet die Entwicklung bei Vivaldi zunehmend Nervosität. Denn Vivaldi ist nicht irgendeine Browser-Schmiede, sondern die neue Wirkungsstätte von Jon von Tetzchner, den Mitbegründer und langjährigen CEO von Opera Software, welcher sich nach seinen Abgang bei Opera mit einigen ehemaligen Opera Entwicklern anschickt, den Browsermarkt noch ein mal von unten aufzurollen. Vivaldi stellt derzeit sicher „noch“ keine wirtschaftliche Bedrohung für Opera da, ist aber technisch und von der Nutzer-Orientierung her eine nicht zu ignorierende Größe im Browser-Business. weiterlesen