wikifolio | five-alive wikifolios auf Gipfeltour

Alle in Euro geführten five-alive wikifolios konnten sich 2019 gut schlagen und notieren am All-Time-High. Auch das in Schweizer Franken aufgelegte Schweiz wikifolio five-alive CH (mehr dazu hier) konnte erfolgreich aus seiner Lethagie befreit werden und notiert derzeit nahe dem All-Zeit-Hoch.

Spitzenreiter 2019 war wieder einmal das techlastige five-alive wireless wikifolio, mit einem Wertzuwachs von 24,3% im letzten Kalenderjahr, gefolgt vom Klassiker, dem five-alive wikifolio, welches satte 22,2% in 2019 dazu gewinnen konnte. Zu erwähnen wäre noch die five-alive auswahl. Das Dach-wikifolio besteht aus den beiden zuletzt genannten Musterdepots und entwickelte sich ebenfalls entsprechend erfolgreich.

five-alive wikifolioKurstreiber im five-alive wikifolio waren in erster Linie die beiden Berliner wallstreet:online und DEFAMA mit aktuell 123 bzw. 57 Prozent Kursgewinn, gefolgt von Tesla, DWS und Bershire Hathaway mit 50, 41 und 40 Prozent Zuwachs über die gesamte Haltedauer.

Die fünf größten Positionen im five-alive wikifolio sind der Größe nach die wallstreet:online AG, gefolgt von DWS und Deutscher Fachmarkt AG (DEFAMA), sowie den beiden US-Amerikanern McDonald´s und Alphabet.

Über die Gesamtlaufzeit konnte das five-alive wikifolio bisher gut 53 Zähler zulegen. Dies entspricht lt. wikifolio.com einem jährlichen Zuwachs von 7,4 Prozent. Das five-alive wikifolio wurde vor sechs Jahren, am 02.01.2014 aus der Wiege gehoben.

five-alive wirelessNoch besser sieht es im eher passiv geführten five-alive wireless wikifolio aus. Das Musterdepot wächst lt. wikifolio.com jährlich um die neun Prozent und konnte seit Auflegung am 09.09.2014 stolze 57,7 Prozent zulegen. Die besten Performer sind hier Adobe und Apple mit einem Kursgewinn von 312 respektive 281 Prozent, gefolgt von Paypal, American Tower und Samsung, welche über die Laufzeit Kurszuwächse von 204, 140 und 115 Prozent verbuchen konnten. Größte Positionen hier sind aktuell Alphabet, Apple, Qualcomm, Teamviewer und Adobe. Wobei die Positionen mehr oder minder regelmäßig der Größe nach angepasst werden.

Den Ausblick für 2020 möchte ich wie für 2019 als vorsichtig optimistisch beschreiben. Dementsprechend sind wir zwar vorerst in Erwartung steigender Kurse voll investiert, gehen aber keine allzu großen Spekulationen ein, haben ein Auge auf Bewertung und Dividendenrendite und rechnen mit dem einen oder anderen Rückschlag aufgrund diverser Krisenherde weltweit. Eine plötzliche Erhöhung der Cash-Quote sollte daher nicht überraschen.

Image/Chart: wikifolio.com